Das Pharmaverzeichnis in Österreich News

Nachahmer Produkte erobern den Pharmamarkt

Bereits seit einigen Jahren kommen immer mehr Nachahmerprodukte von biotechnologisch hergestellten Medikamenten auf den Markt. Und diese werden sich in den kommenden Jahren, sicher als milliardenschweres Segment im internationalen Pharmamarkt einrichten. Die Zahl der Anbieter der sogenannten Biosimilars dürfte im Moment noch überschaubar bleiben und auch der Preiswettbewerb hält sich derzeit noch in Grenzen. Davon gehen Pharma- und Gesundheitsexperten im Moment jedenfalls noch aus.

Biopharmazeutika, darunter eine ganze Reihe wichtiger Krebs- und Rheuma-Medikamente, sind im Allgemeinen sehr teuer, die Entwicklung von Generika verspricht in dem Bereich nicht nur hohe Wachstumsraten sonder auch erhebliche Gewinne. Weltweit betrachtet, setzen Pharmahersteller inzwischen mehr als 90 Mrd. Dollar mit diesen Produkten um, davon allein mehr als 6 Mrd. Dollar in Deutschland.

Nach Meinung der Experten, sind etwa ein Fünftel des Marktes durchaus generikafähig, weil die Patente vielfach bereits ausgelaufen sind. In den nächsten Jahren werden außerdem viele Antikörper wie zum Beispiel das bekannte Krebsmittel Rituxan den Patentschutz verlieren, dies lässt schon bald ein Nachahmer-Medikament erwarten. Für die Patienten würde das nicht nur mehr Medikament fürs Geld versprechen sondern auch die Steigerung der Beiträge verhindern.

Biosimilars sind dabei sowohl für die Branche die Generika herstellt, als auch für die von den hohen Kosten arg gebeutelten Krankenkassen, äußerst attraktiv. Während sich die Hersteller ein neues Wachstumsfeld versprechen, hoffen die Krankenkassen darauf, mit Hilfe der Biosimilars die Kostensteigerung bei den Biopharmazeutika wenigstens teilweise stoppen zu können. Je nach Schwere der Krankheit kosten einige dieser Medikamente immerhin mehr als 50 000 Euro pro Patient und Behandlungszyklus. Der vermehrte Einsatz von Generika könnte nicht nur die Kosten senken sondern auch eine bessere Behandlung für jeden sichern.

Letzte Änderung: 2009-10-19 11:12
Verfasser: admin

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.