Das Pharmaverzeichnis in Österreich News

Das Genusshotel Riegersburg

Das Hotel ist auf äußerst behutsame und die Natur schonende Weise in den Weinberg integriert, sodass das Landschaftsbild völlig intakt erhalten bleibt. Den Gästen stehen höchst komfortable Zimmer und Suiten zur Verfügung, alle nach Süden gerichtet und mit Terrassen ausgestattet.
Zimmer & Ausstattung
Jedes Zimmer mit Blick zur Riegersburg hat eine Terrasse mit Sitzmöbliar und Tisch. Unsere Mitarbeiter bringen Ihnen gerne verschiedene Köstlichkeiten ins Zimmer. Unser Haus ist voll klimatisiert.
Mit großzügiger Ausstattung: Sofa, 26" Flachbildschirm, Internetanschluss, Schreibtisch, Safe, Trinkbrunnen, Dusche, WC, Haarfön, Kosmetikspiegel, Bademantel und Badepantoffeln. Von der großen Terrasse genießt man einen traumhaften Ausblick ins steirische Hügelland und auf die Riegersburg.
Wohlfühlbereich
Im Genusshotel Riegersburg sorgen wir uns nicht nur um Ihr leibliches Wohlbefinden, sondern auch um Ihr körperliches und seelisches. Unsere Wohlfühllandschaft mit einer Sauna, einem Dampfbad und einem Außenpool, mit einer spektakulären Terrasse, in der obersten Etage unserer Hotelanlage bietet viel Platz für Entspannung und Erholung. Ist es auf der Terrasse zu kühl, nutzen Sie einen gemütlichen Entspannungsraum.
Die Region
Riegersburg liegt eingebettet in die sanften Hügel des Steirischen Vulkanlandes im Zentrum der Südoststeiermark. Von weit her sichtbar erhebt sich der mächtige Basaltfelsen mit der besterhaltenen Burganlage der Steiermark über den Ort. Die Burg zählt mit ihren elf Basteien und sechs Toranlagen zu den größten noch intakten Burganlagen Mitteleuropas.
Bereits der Aufstieg zur mehr als 850 Jahre alten Burg wird zu einem Erlebnis. Drei Kilometer Wehrmauern mit Schießscharten, sieben Torgebäude und elf Basteien lassen auch heute noch die bewegte Vergangenheit erahnen.
Seit 2003 gibt es einen Schrägaufzug, der das Erreichen der Riegersburg auch gehbehinderten und älteren Menschen erleichtert, die den doch etwas mühevollen Aufstieg über den beeindruckenden Panoramaweg nicht aus eigener Kraft schaffen können.
Die Bezeichnung Steirisches Vulkanland leitet sich von den Resten von Vulkanen ab, die in der Region heute noch als Hügel sichtbar sind. Diese stammen aus der Zeit vor ca. 17 Million Jahren (im Miozän) sowie aus einer jüngeren Periode des Vulkanismus vor ca. 2 Millionen Jahren (dem Pliozän). Der bekannteste davon ist der Gleichenberger Kogel.
Der Bezirk Feldbach mit der Bezirkshauptstadt Feldbach lädt ein zum gemütlichen Einkaufsbummel oder zu einem Besuch in einer typisch steirischen Gaststätte. Auch rund um Feldbach lockt das Steirische Thermenland mit bodenständiger Küche und erlesenen Weinen aber auch mit seinen sechs Thermen in Bad Radkersburg, Bad Gleichenberg, Loipersdorf, Bad Blumau, Bad Waltersdorf und Sebersdorf.

Letzte Änderung: 2012-09-24 18:27
Verfasser: admin

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.